S Team
Carina Oehrn Gate cv telefon Tel.: 06421/58-66276 mail

Carina Oehrn, MD, MSc

Ich bin Ärztin und Neurowissenschaftlerin (MSc) und seit ca. 11 Jahren wissenschaftlich tätig. Durch meine Forschungstätigkeit hatte ich das Glück schon an vielen spannenden Orten, wie Paris, London, Sydney, Montreal, Bonn, Bochum und zuletzt in Köln, arbeiten zu dürfen. Thematisch habe ich mich dabei mit verschiedenen Methoden beschäftigt - vom Tiermodel des Morbus Parkinson bis hin zu fMRT und psychophysikalischen Studien in gesunden Probanden. Momentan arbeite ich hauptsächlich mit neurophysiologischen Daten und versuche dabei die Rolle oszillatorischer Hirnaktivität bei verschiedenen kognitiven und motorischen Prozessen zu verstehen. Seit meinem Start in der Arbeitsgruppe von Prof. Timmermann Anfang dieses Jahres liegt mein Hauptfokus auf der Erforschung oszillatorischer Korrelate des Morbus Parkinson und ihrer Modulation durch die Tiefe Hirnstimulation.

Immo Weber Gate cv telefon Tel.: 06421/58-66276 mail

Immo Weber, MSc

Mein Studium der Biologie habe ich in Rostock im Schwerpunkt Neurophysiologie abgeschlossen. Schon in meiner Diplomarbeit habe ich mich im Tiermodell mit Tiefer Hirnstimulation bei Parkinson beschäftigt. Dieses Thema wollte ich während meiner Promotion in Köln bei Patienten weiter vertiefen. Während dieser Zeit habe ich mich intensiv mit hochauflösendem EEG und intraoperativen Ableitungen bei Parkinson Patienten beschäftigt und versucht den Informationstransfer d.h. die kausalen Beziehungen zwischen Hirnarealen und Muskeln zu verstehen. Darüber hinaus bin ich sehr an nichtlinearer Zeitreihenanalyse interessiert. In diesem Zusammenhang habe ich NoLiTiA entwickelt, eine kostenlose open-source Matlab-Toolbox.

David Pedrosa Gate telefon Tel.: 06421/58-66276 mail

Dr. David Pedrosa, MD

Nach meinem Studium der Medizin begann ich die klinische Weiterbildung im Gebiet der Neurologie an der Universitätsklinik zu Köln. Während dieser Zeit betreute ich neben klinischen Forschungsprojekten, grundlagenwissenschaftliche Arbeiten zum Thema Bewegungsstörungen. Diese Erfahrungen konnte ich im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes an der Universität zu Oxford ausbauen. In dieser Zeit widmeten wir uns neurophysiologischer und bildgebender Aufzeichnungen bei Patienten, die an essentiellem Tremor leiden. Darüber hinaus erforschten wir die Optimierung bestehender therapeutischer Möglichkeiten bei Patienten mit Tremor. Das Ziel meiner Arbeit ist das bessere Verständnis des abnormen Zusammenspiels unterschiedlicher Hirnareale, das im Rahmen des Tremors zu den unwillkürlichen rhythmischen Bewegungen führt.

Philipp Loehrer Gate cv telefon Tel.: 06421/58-66276 mail

Philipp Löhrer, MD

Als Assistenzarzt bin ich seit diesem Jahr (2017) an der Universitätsklinik Marburg im Bereich der Neurologie klinisch tätig. Mein Studium der Medizin habe ich in Gettysburg, Boston, Sydney, London und Köln absolviert und dieses zu Beginn diesen Jahres in Köln abgeschlossen. Während der vorklinischen Studienzeit konnte ich Erfahrungen in der funktionellen Krebsgenom-Forschung am Max-Plank-Institut in Köln sammeln. Anschließend wechselte ich zur weiteren Forschung in die Arbeitsgruppe von Herrn Professor Timmermann. Thematisch beschäftige ich mich hauptsächlich mit der Frage, wie Kommunikation zwischen entfernten Hirnarealen erfolgt. Hier interessiere ich mich für die Veränderungen, die die Kommunikation im Rahmen physiologischer Alterungsprozesse sowie beim Morbus Parkinson beeinflussen. Darüber hinaus interessiere ich mich für die diversen nicht-motorischen Störungen des Morbus Parkinson und versuche, deren neurophysiologische Grundlage nachzuvollziehen.

Josefine Waldthaler Gate cv telefon mail

Josefine Waldthaler, MD

During my clinical training at the university of Regensburg, I gathered broad experience in the diagnosis and treatment of movement disorders with a special interest in deep brain stimulation. Since my time as a postdoc at Karolinska Institute in Stockholm, I started to focus on the analysis of eye movements in neurodegenerative diseases. My current aim is to study the pathophysiological mechanisms of saccade generation in movement disorders. The main goal is the development of a tool for earlier diagnosis of Parkinson’s disease and atypical Parkinson syndromes to facilitate the implementation of possibly neuromodulatory therapies. My current eye tracking project „Individualisierte Diagnosen für die Früherkennung von Hirnerkrankungen mittels nicht-invasiver Augenbewegungsmessung" (DIADEM), in cooperation with Thomas RECORDING GmbH, is funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF).

Lars Timmermann Gate cv telefon Tel.: 06421/58-66419 mail

Prof. Dr. Lars Timmermann, MD

Nach meinem Medizinstudium und Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel legte ich 1998 das United States Medical Licensing Exam Step 2 ab und approbierte 1999 mit dem deutschen Staatsexamen. Während meiner Zeit als Assistenzarzt in Düsseldorf forschte ich in der Arbeitsgruppe von Prof. Alfons Schnitzler mit MEG an der Interaktion von Hirnarealen bei Bewegungsstörungen und leitete ab 2002 die Nachwuchsgruppe „Pathophysiologie von Bewegungsstörungen“. Im Jahr 2007 wechselte ich an die Uniklinik Köln, wo ich als Oberarzt und Leiter der Arbeitsgruppe „Bewegungsstörungen und Tiefe Hirnstimulation“ tätig war. 2007 habilitierte ich mich (Düsseldorf) und bekam 2008 den Ruf auf die W2-Professur „Neurologische Bewegungsstörungen“ an der Uniklinik Köln. Seit 2009 bin ich Leiter der „Klinischen Forschergruppe 219: Basalganglien-Kortex-Schleifen: Mechanismen pathologischer Interaktionen und ihrer therapeutischen Modulation“ mit Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und bekam 2015 an der Uniklinik Köln eine W3 Professur auf Lebenszeit für „Neurologische Bewegungsstörungen“. Seit dem 01. September 2016 bin ich Direktor der Klinik für Neurologie an der Uniklinik Marburg. Mich fasziniert die Pathophysiologie von Bewegungsstörungen, wie bspw. Morbus Parkinson, essentieller Tremor oder Dystonie, und die Möglichkeiten diese Erkrankungen mittels Tiefer Hirnstimulation wirkungsvoll zu behandeln.

Alexander

Alexander Calvano

Studiengang: Humanmedizin

Projekt: Auditive Stimulation bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Eleen

Eleen Birnschein

Studiengang: Zahnmedizin

Projekt: Emotion und Motorik bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Wiebke

Wiebke Petershagen

Studiengang: Humanmedizin

Projekt: Arbeitsgedächtnis bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Eva-Lena

Eva-Lena Bauer

Studiengang: Humanmedizin

Projekt: Intraoperative Ableitungen bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Johannes

Kooperation

Johannes Busch

Studiengang: Humanmedizin

Projekt: Sprachbeeinträchtigungen bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Lena

Lena Molitor

Studiengang: Humanmedizin

Projekt: Vegetatives Nervensystem und soziale Interaktion (Doktorarbeit).

Hauke

Kooperation

Hauke Niehaus

Studiengang: Psychologie

Projekt: Vegetatives Nervensystem und Belohungsverarbeitung.

Gillhausen

Frederic Gillhausen

Studiengang: Humanmedizin

Projekt: Arbeitsgedächtnis bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Elisabeth

Elisabeth Kusche

Studiengang: Zahnmedizin

Projekt: Response Inhibition bei Parkinson Patienten (Doktorarbeit).

CarinaR

Carina Robert

Studiengang: Neurowissenschaften

Projekt: Subkortikale-kortikale Kopplung bei Parkinson Patienten.

Schoenherr

Anna Schönherr

Studiengang: Medizin

Projekt: Prädiktion einer Epilepsie nach dem ersten Anfall.

Baer

Charlotte Bähr

Studiengang: Medizin

Projekt: Kopplung kortikaler und subkortikaler Aktivität bei Parkinson (Doktorarbeit).

Johanna Walter

Johanna Walter

Studiengang: Medizin

Projekt: Modulation oszillatorischer Aktivität durch tiefe Hirnstimulation bei Parkinson (Doktorarbeit).

Maike Anders

Maike Anders

Studiengang: Medizin

Projekt: Emotion und Motorik bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Milena

Milena Pick

Studiengang: Medizin

Projekt: Einfluss dopaminerger Medikation auf oszillatorische Aktivität bei Parkinson Patienten (Doktorarbeit).

Femke

Kooperation

Femke Häußler

Studiengang: Medizin

Projekt: Einfluss der tiefen Hirnstimulation auf prosodische Verarbeitung bei Parkinson Patienten (Doktorarbeit).

Delia Hirche

Kooperation

Delia Hirche

Studiengang: Medizin

Projekt: Multimodale Konfliktverarbeitung im Hippocampus (Doktorarbeit).

Lea Schick

Kooperation

Lea Schick

Studiengang: Medizin

Projekt: Multimodale Konfliktverarbeitung im Hippocampus (Doktorarbeit).

Jana Schönenkorb

Kooperation

Jana Schönenkorb

Studiengang: Medizin

Projekt: Schizotypie bei Parkinson Patienten (Doktorarbeit).

Nele Rudloff

Kooperation

Nele Rudloff

Studiengang: Medizin

Projekt: Prädiktion einer Epilepsie (Doktorarbeit).

Moritz von Salis

Kooperation

Moritz von Salis

Studiengang: Medizin

Projekt: Prädiktion einer Epilepsie (Doktorarbeit).

Max Gumpert

Kooperation

Max Gumpert

Studiengang: Medizin

Projekt: Prädiktion einer Epilepsie (Doktorarbeit).

Matthias Möller

Kooperation

Matthias Möller

Studiengang: Medizin

Projekt: Rhythmische Stimulation bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Rojin Etati

Rojin Etati

Studiengang: Medizin

Projekt: Response Inhibition bei Parkinson Patienten (Doktorarbeit).

Bugrahan Bacara

Kooperation

Bugrahan Bacara

Studiengang: Medizin

Projekt: Sprachbeeinträchtigungen bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Gabriyel Gözütok

Kooperation

Gabriyel Gözütok

Studiengang: Medizin

Projekt: Sprachbeeinträchtigungen bei Parkinson-Patienten (Doktorarbeit).

Andrea Nogueira

Kooperation

Andrea Nogueira

Studiengang:

Projekt: Netzwerkmodulation durch Musik bei Parkinson-Patienten (Bachelorarbeit).

Antonia Pfeil

Antonia Pfeil

Studiengang:

Projekt: Arbeitsgedächtnis bei Parkinson-Patienten (Bachelorarbeit).

Carina Münch

Carina Münch

Studiengang:

Projekt: Response Inhibition bei Parkinson Patienten.

bar